Renovierungsarbeiten

Im Mai 2018 (weitgehend) fertiggestellt: Die neue Verwaltung

 Das Verwaltungsgebäude wurde innerhalb von 2 Jahren nach mehreren, gravierenden Problemen (unerwartete Überraschungen bei der Statik, Konkurs einer Baufirma) grundlegend energetisch saniert. Es erhielt ein Satteldach, einen behindertengerechten Aufzug, neue Fenster und eine komplett neue Außenhaut. Auch innen wurde vieles renoviert und „aufgehübscht“.

 

Spätestens bis zu den Herbstferien 2018 erhält die Aula modernste Licht- und Audiotechnik, die technischen Voraussetzungen für ein Schwarzlichttheater sowie eine neue Bestuhlung.

 

Geplante Renovierungen und Erweiterungen

Internet, Computer, Beamer und Dokumentenkamera in jedem Raum

Im Haupt- und Realschulgebäude gibt es schon seit 8 Jahren einen Netzwerkanschluss in allen Räumen. Im naturwissenschaftlichen Gebäude sowie im Kunstraum kann man ebenfalls seit einiger Zeit mit Computer und Laptop arbeiten sowie ins Internet gehen.

Nun stehen in diesem Bereich sehr große Erweiterungen bevor. Noch im Jahr 2018 sollen in allen Räumen des Haupt- und Realschulgebäudes jeweils ein Computer, ein Beamer, eine Dokumentenkamera und Lautsprecher installiert werden. Damit können z.B. Lehrfilme direkt online und Arbeitsblätter über Kamera gezeigt werden

Im Jahr 2019 werden nach heutiger Planung das Förderstufengebäude und im Jahr 2020 das Grundschulgebäude ebenfalls mit Netzwerkanschluss und Computertechnik ausgestattet.

Das Förderstufengebäude und der Förderstufenhof

Das Förderstufengebäude wird ab den Sommerferien 2018 bis voraussichtlich Ende 2019 grundlegend saniert. Dabei wird zunächst der linke Gebäudeteil in Angriff genommen, danach der rechte. Die Schüler aus dem jeweiligen Bereich bekommen in dieser Zeit Klassenräume im Pavillon auf dem oberen Schulhof, der bis Mai 2018 als Übergangsverwaltung diente.

Danach erfolgt die Neugestaltung des Förderstufenhofes, für die wir uns seit Jahren einsetzen.

Neue Mensa

Seit vielen Jahren kämpfen wir für eine neue Mensa und für die Möglichkeit, dass vor Ort für die Schüler frisch gekocht werden kann. Dazu finden momentan intensive Gespräche mit dem Schulträger statt.

Renovierung Zentralgebäude

Das zentrale Gebäude (mit Schulladen, Hausmeisterbüro, Computerräumen usw.) wird nach Fertigstellung des Förderstufengebäudes nach heutigen Planung grundlegend saniert.

Renovierungen u. neue Ausstattungen

An der MPS Dautphetal wurden und werden noch grundlegende Renovierungen vorgenommen, die wesentlich zu einer weiteren Unterstützung der pädagogischen Arbeit beitragen.

Die Musikräume

In der Vergangenheit war der Grundschulmusikraum im alten Pavillon, der andere Musikraum im Zentralgebäude. Innerhalb des letzten Jahres wurden beide Musikräume in die Räume über den Werkräumen verlagert, die zuvor grundlegend saniert wurden. Zwischen den Räumen ist ein großer Zwischenraum, in dem die Instrumente untergebracht werden. Dadurch können nun alle Schüler auf alle Instrumente zugreifen. Außerdem wurden die Räume mit je einem Computer bzw. Laptop und Beamer ausgestattet. In Kürze erfolgt der Anschluss an das Schulnetzwerk mit Internetzugang, wodurch der Zugriff auf unerschöpflich viele Quellen ermöglicht wird.


Die naturwissenschaftlichen Räume

Im Winter 2015/16 wurde zunächst der Biologieraum 1 renoviert und mit neuem, modernen Mobiliar ausgestattet. Auch hier sorgen Beamer, Laptop, Dokumentenkamera und in Kürze ein Internetanschluss für modernste Unterrichtsausstattung.

Im Jahr 2016 wird der Chemieraum ebenso grundlegend renoviert. Dazu gehört auch die technische Ausstattung des Chemie-Vorbereitungsraums. In den folgenden Jahren sollen alle weiteren Räume in dem Gebäude erneuert werden.

  

Der Kunsterziehungsraum

Der Kunsterziehungsraum wurde bereits in 2015 aus dem alten Pavillon in den bisherigen Musikraum im Zentralgebäude verlagert. Die grundlegende Renovierung des Raumes findet in den Sommerferien 2016 statt.

Das Verwaltungsgebäude

Das Verwaltungsgebäude wird im Jahr 2016 grundlegend energetisch saniert. Es erhält ein Satteldach und die Aula wird erneuert sowie mit moderner Technik (Lichttechnik, Audiotechnik, Schwarzlichttechnik, Internetanschluss, … ) ausgestattet.

Dazu muss die Verwaltung ab Mai/Juni bis ca. Ende des Jahres 2016 in den alten Pavillon umziehen, der zuvor notdürftig hergerichtet wurde..

Das Förderstufengebäude und der Förderstufenhof

Das Förderstufengebäude soll 2017 bis 2018 ebenso grundlegend saniert werden. Danach erfolgt die Neugestaltung des Förderstufenhofes, für die wir uns seit Jahren einsetzen.

Ein Raum für die Schulsozialarbeit

Unsere Diplompädagogin und Schulsozialarbeiterin Meike Foegen, Mitarbeiterin des bsj Marburg, hat nun auch einen eigenen Raum bekommen. Hier kann sie ungestört mit Schüler/innen über alle größeren und kleineren Probleme reden und gemeinsam mit Schüler/innen an Konfliktlösungen arbeiten.

Das Büro von Meike Fögen ist neben dem Schulladen zu finden. Sie erreichen sie per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder über den Briefkasten am Büro.